O2 verliert den Rechtsstreit

Update O2

Neben der Einreichung einer Klage beim für mich zuständigen Amtsgericht habe ich den Kontakt mit der Bundesnetzagentur gesucht. Schildern und belegen, was Sache ist. Gut zu sehen, dass die Bundesnetzagentur unmissverständlich Partei für meine Rechtsansprüche ergriffen hatte und O2 aufforderte, meinem Begehren nach Portierung der Rufnummern unverzüglich zu entsprechen.

O2 hat den Rechtsstreit vor dem örtlichen Amtsgericht verloren. Sie konnten sich mit ihrer Rechtsauffassung nicht durchsetzen, dass ich im Unrecht sei und zudem in München hätte Klage einreichen müssen. Sämtliche Kosten des Rechtstreites wurden von O2 akzeptiert.
Meine Rufnummern wurden portiert.

O2 hat auf sämtliche Forderungen ab Oktober 2017 verzichtet. Grosszügig?
Erst auf mein vehementes Drängen hin, wurde mein Kundenkonto geschlossen. So wie es wollte, wurde ich aus den diversen Mailverteilern des Konzernes entfernt.
Eine Entschuldigung oder gar eine Entschädigung für den aufgezwungenen Rechtsstreit? Fehlanzeige.

Seit dem 10. April ist alles so, wie es sein sollte.

Der Wechsel zu MEGA Multimedia war und ist der richtige Schritt.

Schreibe einen Kommentar